Unterrichtsvorbereitung und Unterrichtsplanung

schreibt

Verschiedene Ansätze

Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass es Anfängern im Lehrerberuf hilft, wenn man sie von der Illusion befreit, es gebe den „goldenen Weg“ der Vorbereitung und Stundenplanung. Es gibt unterschiedliche Planungsansätze und natürlich auch unterschiedliche Lehrertypen. Deshalb habe ich immer gerne folgende Einstiegs-„Meditation“ mit den Referendaren gemacht:

Wenn ich Unterricht vorbereite…

  • … dann lese ich zuerst in Fachbüchern und Schulbüchern und bereite mich fachlich vor.

Fach-Ansatz

  • … dann suche ich in Lehrerhandbüchern, Modellstunden, Kopiervorlagen, Stundenblättern, was ich gebrauchen kann.

Vorlagen-Ansatz

  • … dann gehe ich schematisch und strukturiert vor, so wie ich die Planung gelernt habe.

Struktur-Ansatz

  • … dann lege ich mich erst einmal auf die Couch und denke solange nach, bis mir was Gutes einfällt (manchmal schlaf ich auch darüber ein).

So-Bin-Ich-Eben-Ansatz

 

Anfänger vs. Experte

Generell geht bei der Unterrichtsvorbereitung darum, sich mit angemessenem Aufwand an Zeit, Material- und Energie

  • sachkompetent machen,
  • didaktisch passend reduzieren,
  • eine anspruchsvolle Stunde mit Struktur und (wahrscheinlichem) Ertrag konzipieren.

Dabei gibt es große Unterschiede zwischen Anfängern und Experten:

2015-03-01 13.31.58

  • Die Vorbereitungspraxis des Experten ist ganzheitlich und aufgabenbezogen. Sie folgen nicht streng einer Entscheidungskette, sondern durchdenken die Situation blitzschnell ganzheitlich.
  • Experten verknüpfen einzelne Informationen schneller als Nichtexperten und sehen rasch eine mögliche Problemlösung.
  • Experten verlieren sich nicht in Details und benötigen deutlich weniger Informationen über die zu lösende Aufgabe als Anfänger.
  • Expertenwissen ist abstrakter als das Wissen von Nichtexperten. Experten sind in der Lage, die Struktur eines Problems sehr schnell zu erfassen, weil sie auf reiche Erfahrungen zurückgreifen können.
  • Experten können Sachwissen (zum Unterrichtsthema) und prozedurales Wissen (=Wissen über Formen und Verfahren des Unterrichtens) schnell und effektiv miteinander verknüpfen.

Einige (mögliche) Planungsstrategien:

2015-03-01 13.32.04

2015-03-01 13.32.07

2015-03-01 13.32.10

 

2015-03-01 13.32.13

2015-03-01 13.32.15

2015-03-01 13.32.18

 

Generell ist zu sagen: Es geht (zumal am Beginn des Referendariats) nicht um die perfekte Planung, nicht darum ausgefeilte fachdidaktische Überlegungen anzustellen, und nicht darum, eine ideale Stunde zu halten, sondern darum,

  • (erste) Erfahrungen mit Planungsüberlegungen zu sammeln,
  • die Grobstruktur einer Stunde kennen zu lernen und zu gestalten,
  • sich ein Inventar fundamentaler Begriffe anzueignen,
  • die Kohärenz der Planungsaspekte zu erfahren,
  • individuelle Planungsstrategien zu erproben und unterschiedliche Vorgehensweisen zu vergleichen,
  • in der Umsetzung einer Phase das Agieren vor einer Klasse zu üben und zu reflektieren.

Hier noch einmal alle Folien als Powerpoint-Datei:

Unterrichtsvorbereitung_Unterrichtsplanung

Kompetenzorientierte Planungsraster für die Vorbereitung einer Unterrichtsreihe/ Unterrichtsstunde (einmal leer und einmal ausgefüllt) als Word-Datei zur individuellen Weiterverarbeitung:

Planungsraster_kompetenzorientiert

Advertisements

2 Gedanken zu “Unterrichtsvorbereitung und Unterrichtsplanung

  1. Danke danke danke!

    Was gäbe ich drum, wenigstens eine meiner Seminarleiterinnen wäre so klar in ihren Aussagen (und so Ref-nah).

    Ich bin wohl der Vorlagen-Typ. Weil ich Vorbilder brauche. Weil ich mir sage: „Das sind die, die es können. Von denen schaust du es dir jetzt ab. Variieren kannst du dann, wenn es sitzt.“
    Fach-Ansatz ergibt sich ggf. durch den Gegenstand. Struktur kommt automatisch hinzu, wenn ich den Entwurf schreibe (fertige ich für jede Stunde, also nur das Raster).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s