Lesen

Bild7

Die Lernfelder „Lesen“ und „Mit Texten und Medien umgehen“ sind – analog zu den Bildungsstandards – in den saarländischen Lehrplänen der Klassenstufen 5-9 zu einem gemeinsamen Kompetenzbereich zusammengefasst. Die Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulereife weisen aber „Lesen“ und „Umgang mit Texten und Medien“ als zwei je eigene Kompetenzbereiche aus. Dies erscheint sinnvoll, da „Lesekompetenz“ und „literarische Rezeptionskompetenz“ noch einmal voneinander abgehoben und differenziert betrachtet werden müssen. Das Lernfeld „Lesen“ wurde in meinem Deutschseminar in 3-4 Seminarsitzungen in zwei großen thematischen Blöcken behandelt:

Allgemeine Einführung in den Kompetenzbereich „Lesen“

  •  Der Lesekompetenbegriff nach PISA
  •  Die Lesekompetenzmodelle von Garbe (2009) und Rosebrock/ Nix (2010) als Grundlage schulischer Leseförderung
  •  Förderung von Lesekompetenz unter besonderer Berücksichtigung der Leseflüssigkeit (Reading Fluency)
  • Lesestrategien und Verfahren zu ihrer Einübung
  • Ausgewählte Testformate zur Erfassung von Lesekompetenz

Hier gehts zu den Materialien der ersten Einheit:

Lesekompetenz.4&p[disposition]=inline

Leseförderung (speziell in Klasse 5 und 6)

Ausgangspunkt waren dabei zwei Fragen:

  1. „Was ist eigentlich Lesen?“
  2. „Wie verläuft (typischerweise) die Sozialisation eines Kindes als Leser bzw. Nichtleser?“

Danach wurden, anknüpfend an das Ebenenmodell von Rosebrock/ Nix, verschiedene Formen und Verfahren der Leseförderung auf verschiedenen Ebenen thematisiert:

Leseförderung auf subjektiver/ sozialer Ebene

  •  Leseanimation

Leseförderung auf Prozessebene

    • Lautleseverfahren
    • Vielleseverfahren
    • Hör-Lese-Verfahren
    • Lesestrategien

Im Anschluss wurden Programme zum Training von Lesestrategien vorgestellt:

  • Wir werden Textdetektive (A. Gold)
  • Lesen. Das Training (A. Bertschi-Kaufmann)
  • Lesenavigator/ Leselotse (LISUM, Berlin-Brandenburg)
  • Reziprokes Lesen

Den Abschluss bildete dann noch einmal die Frage nach der Diagnose von Lesekompetenz, geeigneten Aufgabenformaten und standardisierten Testformaten:

  • Salzburger Lesescreening SLS 5-8 (Leseflüssigkeit)
  • Lesegeschwindigkeits- und Leseverständnistest LGVT 6-12
  • ELFE 5-6
  • Wissens- und Lesestrategietest 7-12

Hier gehts zu den Folien der zweiten Einheit:

Lesefoerderung

Lesekompendium

Die beste und aktuellste Zusammenfassung zum Thema „Lesen“ in der Schule ist m. E. das „Lesekompendium“, das im Jahr 2014 von Armin Schmitt, Barbara Gerdes, Barbara Kiefer und Severine Ternes vom saarländischen Landesinstitut für Pädagogik und Medien zusammengestellt wurde. Auf rund 130 Seiten ist wirklich alles zusammengetragen, was man als LehrerIn zum Thema wissen muss. Das Lesekompendum ist kostenlos abrufbar unter http://www.lpm.uni.sb.de und hier noch einmal zum Download eingestellt:

LESEKOMPENDIUM_Onlineversion

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s